Frohe Feiertage und vielen Dank!!!

Die Abteilung Turnen der SG Empor Possendorf wünscht allen eine schönes Weihnachtsfest und für das neue Jahr alles Gute.

Wir bedanken uns bei der Gemeindeverwaltung Bannewitz, unseren Übungsleitern und Helfern sowie allen, die dieses ereignisreiche Jahr gemeinsam mit uns gestaltet haben.
Ein besonderer Dank gilt unseren Förderern: dem Ortschaftsrat Possendorf, der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, den Firmen Sachsensäge aus Possendorf, Malermeister Wemcken aus Possendorf, Fewes Feinmechanik aus Schlottwitz, Betontrenn aus Bannewitz, 3S Vertrieb GmbH & Co. KG aus Schweppnitz, alotec GmbH aus Kesselsdorf, Malerbetrieb Peter Stephan aus Freital sowie der Bäckerei Göhler und der Gärtnerei Hofmann aus Possendorf.
Außerdem möchten wir allen Spendern danken, die sich am 99Funken-Crowdfunding zugunsten der Nachwuchsförderung beteiligt haben.

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Frohe Feiertage und vielen Dank!!!

Zwei Pokale zum Jahresabschluss

08.12.2019
Beim Kinderwettkampf der 50. Auflage des Weihnachtspokalturnens konnten die Veranstalter wieder einen regen Zuspruch verzeichnen. 129 Mädchen und 64 Jungen aus zwölf Vereinen hatten sich dieses Mal auf den Weg zum turnerischen Jahresabschluss in die Possendorfer Schulsporthalle gemacht.

Für die Gastgeber gab es dabei doppelten Grund zur Freude, denn zwei Siegerpokale blieben im Bannewitzer Ortsteil. Joey Neumann triumphierte bei den Acht- bis Neunjährigen und Erik Ehnert siegte in der Leistungsklasse 4 bis 13 Jahre. Für Erik war es sogar der dritte Sieg in Folge. In der gleichen Leistungsklasse wurden Emil Richter Dritter, Danny Dehnert Fünfter und Jamie Berger Neunter. Weitere vordere Platzierungen für Possendorf schafften Nic Auxel und Moritz Klaus als Sechster und Siebenter in der AK 10/11 sowie Finn Wolf als Zehnter in der AK 8/9.

Die beiden anderen Siegerpokale gingen an Turner des SV Felsenkeller Dresden. Bei den Sechs- bis Siebenjährigen siegte Tim Dreißig und in der LK 4 bis 11 Jahre Emil Unger. Dessen Vater hatte Anfang der Neunziger Jahre bereits einen Siegerpokal in Possendorf gewonnen.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen hingen die Trauben bei den Mädchen in diesem Jahr sehr hoch. Gute Platzierungen gab es dennoch zu vermelden. In der Leistungsklasse 4 bis 13 Jahre schaffte Thea Meutzner einen guten sechsten Rang. Emmy Mischke und Melina Knötzsch kamen hier auf die Plätze Acht und Neun und Theres Boßeckert wurde in der AK 8/9 Zehnte. Die Pokale gingen bei den Mädchen an Luisa Hausotte (AK 6/7 – Lugauer TV), Viktoria Kaiser (AK 8/9 – SV Wesenitztal) sowie Charlotte Arlt (AK 10/11) und Sarah Böhme (LK 4 bis 13 Jahre, beide SV Pesterwitz).

Zur Siegerehrung sorgte wieder der Weihnachtsmann für Unterhaltung. Er ließ traditionell die Eltern der Siegerkinder Proben ihres turnerischen Könnens zeigen, um herauszufinden, wo die guten Gene der Kinder herkommen. Außerdem zeichnete er die stärksten Turner und die schönste Frisur aus. Dieses Mal reiste der Mann mit dem Rauschebart sogar mit einem eigens gemieteten Elektroroller an. Die Siegerpokale hatte in diesem Jahr der Possendorfer Ortschaftsrat gesponsert. Ortsvorsteher Lutz Noack übergab sogar selbst die Trophäen.

Ergebnisse:
Mädchen AK 6/7: 13. Hannah Kriehn, 14. Viktoria Grahl, 18. Elisabeth Falz, 19. Lilli Kochte, 22. Mathilde Matschek, 28. Paula Strähmel, AK 8/9: 10. Theres Boßeckert, 18. Julia Neumeyer, 24. Michelle Helbig, 25. Anika St robel, 41. Arlette Oswald, LK 4 bis 13 Jahre: 6. Thea Meutzner, 8. Emmy Mischke, 9. Melina Knötzsch, 16. Luise Sellack, 22. Jasmin Bär
Jungen AK 6/7: 11. Lukas Oehme, AK 8/9: 1. Joey Neumann, 10. Finn Wolf, 11. Nico Bieber, 12. Emil Ehnert, 13. Lino Lehmann, 14. Constantin Fiedler, 16. Jonah Semper, AK 10/11: 6. Nic Auxel, 7. Moritz Klaus, LK 4 bis 13 Jahre: 1. Erik Ehnert, 3. Emil Richter, 5. Danny Dehnert, 9. Jamie Berger, 14. Alexander Mende

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Zwei Pokale zum Jahresabschluss

Überraschung beim Jubiläum

30.11.2019
Über 80 Turnerinnen und Turner sowie zahlreiche Zuschauer sorgten zur 50. Auflage des Weihnachtspokalturnens am ersten Adventswochenende für eine gut gefüllt Possendorfer Schulturnhalle. Die weiteste Anreise hatten dabei Turner aus Strausberg und Eberswalde auf sich genommen.

Ausgerechnet ein Possendorfer sorgte zum Jubiläum des beliebten Wettkampfes für eine Überraschung. Nach Swen Dittrich 2017 und Benjamin Kintopp 2018 erturnte sich mit Julien Wehner zum dritten Mal in Folge ein Empor-Turner den Siegerpokal in der Leistungsklasse 3 der Männer. Schon mehrfach war der 24-Jährige knapp an einem Wettkampfsieg vorbei geschrammt. Umso größer war die Freude beim ihm selbst, aber auch im gesamten Verein. Mit durchweg sauber geturnten und fast fehlerlosen Übungen verdiente sich Julien den Pokal am Ende redlich. Besonders an seinem Lieblingsgerät Boden zeigte er sein ganzes Können und turnte hier fast einen Punkt mehr als die gesamte Konkurrenz. Zweiter wurde Felsenkeller-Turner Wilhelm Blochwitz vor Ulrich Sitter vom TSC Straußberg. Tom Renner wurde als zweitbester Possendorfer guter Fünfter.

Sascha Gebhardt verpasst Sieg knapp

In der Leistungsklasse 2 der Männer zeichnete sich früh ein Dreikampf zwischen Vorjahressieger Jakob Bochmann vom SV Felsenkeller Dresden, Sascha Gebhardt vom Gastgeber und Bochmanns Vereinskollege Jakob Sitter ab. Sascha zeigte einen starken Wettkampf mit einigen neuen Elementen, wie etwa einen gestreckten Rückwärtssalto mit zwei Schrauben am Boden. Er verturnte allerdings seinen Barrenabgang. Jakob Sitter hatte bei seiner Pferdübung ebenfalls arg zu kämpfen und so gelang dem fehlerfreien Jakob Bochmann das Triple, denn er siegte nach 2017 und 2018 bereits zum dritten Mal in Folge beim Weihnachtspokal. Saschas Trainingspartner Benjamin Kintopp schaffte bei seiner Pokalpremiere in der Leistungsklasse 2 einen ordentlichen fünften Platz.

Bei den Frauen gelang der Pirnaerin Stefanie Hamann in der Leistungsklasse 2 die Wiederholung ihres Sieges aus dem Vorjahr. In einem spannenden Duell mit der früheren Siegerin Adriana Knaak vom SV Wesenitztal entschieden am Ende wenige Zehntelpunkte. Dritte wurde die Wesenitztalerin Tina Werner.

In der Leistungsklasse 3 siegte mit Siri Dobosch ebenfalls eine Turnerin vom VSG Pirna vor Marie Rahn (TV Frisch Auf Meißen) und Felsenkeller-Turnerin Jenny Scharf. Die Possendorferin Meike Schott bestätigte  hier ihre aufsteigende Form der letzten Wochen und wurde Fünfte.

Pauline Hennig vom SV Felsenkeller Dresden entschied schließlich den Wettkampf in der Leistungsklasse 4 für sich. Zweite wurde Emilia Enew vom SV Pesterwitz vor Empor-Turnerin Katharina Schmellenkamp, die sich wie bereits im Vorjahr die Bronzemedaille sicherte. Sophia Bernhardt als Vierte und Lara Schubert auf Rang sechs vervollständigten hier das gute Abschneiden der Gastgeber.

Ergebnisse:
Frauen LK 3: 5. Meike Schott, 8. Lilly Mischke, 12. Leonie Schilde, LK 4: 3. Katharina Schmellenkamp, 4. Sophia Bernhardt, 6. Lara Schubert, 16. Tara Marie Gruber, 17. Christine Rager
Männer LK 2: 2. Sascha Gebhardt, 5. Benjamin Kintopp, LK 3: 1. Julien Wehner, 5. Tom Renner, 7. David Göhler, 10. Robin Mättig, 11. Henry Schulze, 14. Alexander Klingner, 16. Christian Zimmermann, 17. Philipp Meutzner, 20. Julian Klein, 23. Axel Peukert, 24. Per Heinemann, 27. Viktor Fink, 28. Niels Krötzsch

Protokoll Erwachsene

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Überraschung beim Jubiläum

99Funken

Liebe Turnfreunde,

für ein neues Ringegerüst haben wir ein Crowdfunding gestartet, das wieder von der Sparkasse unterstützt wird. Dabei wird jeder eingezahlte Euro durch die Sparkasse verdoppelt (max. 1000€).

Wer sich beteiligen möchte, kann das noch bis zum 9.12. tun.
Weitere Details findet ihr auf der Projektseite:

https://www.99funken.de/turnen-possendorf-ringe

Vielen Dank für die Unterstützung!

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare deaktiviert für 99Funken

Beitragsanpassung auf Mitgliederversammlung beschlossen

18.11.2019
Auf der Mitgliederversammlung der SG Empor Possendorf – Abteilung Turnen am Montag, dem 18. November 2019 um 20:00 Uhr in der Schulturnhalle Possendorf, Schulstraße 6, 01728 Bannewitz wurden folgende stufenweise Anpassung der Mitgliedsbeiträge der Abteilung Turnen beschlossen:

Ab 1. Januar 2020:

Ermäßigte (Kinder, Jugendliche, Azubis, Studenten)              90,- EUR
Erwachsene                                                                        110,- EUR

Ab 1. Januar 2022:

Ermäßigte (Kinder, Jugendliche, Azubis, Studenten)           100,- EUR
Erwachsene                                                                        120,- EUR

Swen Dittrich
Abteiungsleiter Turnen

>>Download Protokoll Abteilungssitzung

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Beitragsanpassung auf Mitgliederversammlung beschlossen

Turner holen Bronzemedaille

17.11.2019
Die Possendorfer Männer haben bei der Mannschaftssachsenmeisterschaft im Turnen in Chemnitz überraschend die Bronzemedaille geholt. Benjamin Kintopp, Christian Zimmermann, Alexander Klingner, Tom Renner, Julien Wehner und Sascha Gebhardt belegten am Ende einen starken dritten Platz hinter dem Sieger HSG DHfK Leipzig und dem SSV Blau Weiß Gersdorf.

Die Empor-Turner profitierten dabei auch vom Ausschluss des SV Felsenkeller Dresden. Der Titelfavorit hatte Turner eingesetzt, die in diesem Jahr bereits als Gastturner für einen bayrischen Verein in der 3. Kunstturnliga gestartet waren. Ein paralleler Einsatz in den Bereichen Leistungs- und Breitensport ist gemäß den aktuellen Statuten allerdings nicht gestattet. Und so reichte es eben für die Possendorfer trotz einiger Fehler am Ende zum Sprung auf das Siegerpodest. Eifrigste Punktelieferanten waren Benjamin Kintopp und Sascha Gebhardt, der als Einziger einen kompletten Sechskampf turnte.

Knapp an der Bronzemedaille vorbei

Dem Possendorfer Nachwuchs fehlte hingegen das notwendige Quäntchen Glück. Trotz sehr guter Ausführung ihrer Übungen verpassten Flinn Kochte, Erik Ehnert, Jamie Berger, Danny Dehnert und Emil Richter als Vierte das Siegerpodest um ganze 0,90 Punkte. Neuer und alter Sachsenmeister wurde die HSG DHfK Leipzig vor dem SSV Blau Weiß Gersdorf und dem Oschatzer TV.In Anbetracht der Tatsache, dass die auf den Plätzen eins bis drei liegenden Vereine dreimal oder noch mehr pro Woche trainieren, in Possendorf aber nur zweimal pro Woche geübt wird, kann die Platzierung und vor allem die erreichte Gesamtpunktzahl durchaus als Erfolg gewertet werden.

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Turner holen Bronzemedaille

Zwei Possendorfer beim Bundespokal

03.11.2019
Mit Sascha Gebhardt und Benjamin Kintopp vertraten erstmals zwei Turner die Possendorfer Farben beim Bundespokal der Landesturnverbände. Gemeinsam mit Jakob Sitter vom SV Felsenkeller Dresden sowie Damaravy Westphal und Finn Mägde von der HSG DHfK Leipzig bildeten die beiden das sächsische Team beim Wettkampf in Isselhorst bei Gütersloh.

Am Ende stand ein sehr guter dritter Platz hinter dem siegreichen Hessischen Turnverband und dem Badischen Turnerbund zu Buche. Zum Zweitplatzierten waren es zwar ganze 0,60 Punkte, trotzdem waren alle zufrieden. Während Benjamin am Boden, am Pferd und an den Ringen sein Können zeigen durfte, startete Sascha an Boden, Sprung, Barren und Reck. Beide kamen größtenteils fehlerfrei durch ihre Übungen. „Ein Wettkampf auf diesem Niveau ist auf jeden Fall eine schöne Erfahrung“ befand der 23-jährige Benjamin und sein sechs Jahre jüngerer Teamkollege Sascha meinte – auch aufgrund der schönen Bronzemedaille – dass sich „die weite Fahrt nach Nordrhein-Westfalen auf jeden Fall gelohnt hat“.

Foto: HSG DHfK Leipzig

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Zwei Possendorfer beim Bundespokal

Besuch des TSV Haiterbach

06.10.2019
Über den 3. Oktober hatten die Possendorfer Turner/innen Besuch vom TSV Haiterbach, dem Partnerturnverein aus dem Schwarzwald. Zum inzwischen 28. Mal fand das Treffen der beiden Vereine statt. Seit 1992 bereichern die Besuche der jeweils „Anderen“ im jährlichen Wechsel das Vereinsleben.

Neben dem obligatorischen gemeinsamen Wettkampf standen dieses Mal eine Stadtrundfahrt und ein Stadtbummel in Dresden sowie eine Fahrt nach Leipzig mit Besichtigung des dortigen Panometers und des Völkerschlachtdenkmals auf dem Programm. An den Abenden wurde bei Pizza, Brot aus dem Backofen der Kirchgemeinde oder im Gasthof Maxen ordentlich und zum Teil bis spät in die Nacht hinein gefeiert. Das nächste Treffen findet dann Ende Oktober 2020 in Haiterbach statt. Allen fleißigen Helfern, die zum Gelingen dieses schönen Wochenendes beigetragen haben, möchten wir ganz herzlich danken!

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Besuch des TSV Haiterbach

Männernachwuchs zahlt Lehrgeld

14.09.2019
Die Possendorfer Männermannschaft hat beim Eiswurm-Pokal in Pirna Lehrgeld gezahlt und in der Endabrechnung einen enttäuschenden fünften Platz unter fünf Teams belegt. Der Wettkampf war als Test für eine mögliche Mitteldeutsche Turnliga gedacht und so waren Mannschaften aus ganz Sachsen am Start.

In Abwesenheit der beiden derzeit stärksten Empor-Turner Sascha Gebhardt und Benjamin Kintopp fehlten am Ende eine ganze Menge Punkte auf die anderen Teams. Die angetretenen Turner patzten zwar nicht, jedoch fehlten zum Teil Elemente oder waren besonders am Pauschenpferd, den Ringen und am Reck die Ausgangswerte einfach noch zu niedrig. Für die Possendorfer gingen Alexander Klingner, Tom Renner, Philipp Meutzner, Robin Mättig, Christian Zimmermann, Julien Wehner und André Pollender an die Geräte.

Der Sieg ging am Ende an Gastgeber SV Felsenkeller Dresden vor der HSG DHFK Leipzig und dem Turnteam Sächsisches Elbtal – eine Mischung aus den Vereinen SV Pesterwitz, Tus Weinböhla, USV TU Dresden und SV Wesenitztal. Platz vier ging an den SSV Blau-Weiß Gersdorf.

Die geplante Mitteldeutsche Turnliga soll dann 2020 auch wirklich starten. Drei Wettkämpfe sind im Rahmen der neuen Serie vorerst geplant. Bisher haben neben den fünf sächsischen Mannschaften auch Vereine aus Thüringen und Brandenburg ihren Start bereits fest zugesagt.

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Männernachwuchs zahlt Lehrgeld

Jungenmannschaften bei Bezirksmeisterschaft erfolgreich

14.09.2019
Die Jungenmannschaften der Possendorfer Turner sind erfolgreich von der Mannschaftsbezirksmeisterschaft aus Dürrrröhrsdorf-Dittersbach zurück gekehrt.

Die derzeit ältesten Nachwuchsturner erturnten sich in der Altersklasse bis 14 Jahre sogar den Bezirksmeistertitel unter vier Mannschaften. Mit Erik Ehnert und Flinn Kochte stellten die Possendorfer zudem die besten Einzelturner des Klassements. Zur Mannschaft gehörten außerdem noch Emil Richter, Jamie Berger und Danny Dehnert.

Bei den Zehn- bis Elfjährigen vertraten Finn Wolf, Joey Neumann, Moritz Klaus und Nic Auxel die Possendorfer Farben. Die vier sicherten sich dank guter Leistungen am Ende überraschend den Silberrang unter fünf Teams. Eine Bronzemedaille holten schließlich noch Constantin Fiedler, Lino Lehmann, Emil Ehnert, Jonah Semper und Nico Bieber in der Altersklasse 8/9. Hier waren sechs Vereine am Start.

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare deaktiviert für Jungenmannschaften bei Bezirksmeisterschaft erfolgreich