Voller Medaillensatz zum Abschluss

29.06.2019
Eine Woche nach dem großen Schauturnen im Possendorfer Schulpark standen für den männlichen Turnnachwuchs zum Abschluss des Schuljahres noch die Landesjugendspiele auf dem Programm. Nachdem die Sachsenmeisterschaft in diesem Jahr erst ab dem Jugendalter ausgeschrieben war, bedeutete der Wettkampf den eigentlichen Höhepunkt des ersten Halbjahres 2019 bis zur Altersklasse 13.

Und für die Possendorfer Jungen sollte sich die Fahrt nach Dresden in die Margon-Arena lohnen, denn Joey Neumann hat dort den Wettkampf in der Altersklasse 9 für sich entschieden. Dank einer sehr sauberen Ausführung seiner Übungen erturnte sich das Talent aus Oelsa einen Vorsprung von über 1,50 Punkten gegenüber der gesamten Konkurrenz. Somit stellen die Empor-Turner nach 2011 und 2012 wieder einen Landesbesten beim männlichen Nachwuchs. Vereinskollege Finn Wolf belegte hier in der Endabrechnung den zwölften Platz.

In der Altersklasse bis 13 Jahre komplettierten Flinn Kochte und Erik Ehnert als Zweiter und Dritter den Possendorfer Medaillensatz. Beide zeigten ebenfalls einen starken Wettkampf, hatten aber im Sechskampf doch noch zwei Punkte Rückstand auf den Sieger Luca Georgi aus Garnsdorf. Emil Richter wurde zudem noch starker Vierter unter 21 Startern. Danny Dehnert und Jamie Berger belegten die Ränge acht und zwölf und landeten somit auch in der ersten Hälfte des Starterfeldes. Das gute mannschaftliche Abschneiden in dieser Altersklasse lässt auf ein gutes Ergebnis bei den Teamwettkämpfen  im Herbst hoffen.

Moritz Klaus und Nic Auxel starteten in der AK 10/11 und erwischten nicht ihren besten Tag. Sie belegten am Ende schließlich die Ränge 16 und 20.

Jetzt machen die Turnerinnen und Turner erst einmal Sommerpause und lassen die ereignisreichen letzten Wochen sacken. Ab Ende August wird dann wieder fleißig trainiert und an neuen Elementen gefeilt.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.